13
Au
EU verhängt Strafzölle für kaltgewalzten Flachstahl
13.08.2016 11:32

Die Europäische Union hat am 4.8.2016 endgültige Strafzölle auf Importe von kaltgewalztem Flachstahl aus China und Russland verhängt. Die Höhe der Zölle beträgt

Für chinesische Importe zwischen 19,7 und 22,1 Prozent, für russische Import zwischen 18,7 und 36,1 Prozent

Die genaue Höhe der Strafzölle kann dem Elektronischen Zolltarif (EZT) entnommen werden.  Die Strafmaßnahmen gelten für 5 Jahre und können rückwirkend für 2 Monate vom 12. Februar 2016 an auferlegt werden.

Das verschärfte Vorgehen dient zum Schutz der europ. Stahlindustrie vor unfairen Handelspraktiken aufgrund weltweiter Überproduktion

Link zur Pressemeldung

 

Kommentare


Datenschutzerklärung